Best_Practices_header_schmal

Best Practices

Immobilien

GRÜNER STROM

Um dem Klimawandel entgegenzuwirken hat der Intralogistikanbieter Jungheinrich das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt seines unternehmerischen Handelns gerückt und mit ambitionierten Zielen versehen. Klimaneutralität zu erreichen, ist eines dieser Ziele. Durch die jetzt vollzogene Umstellung des Stromeinkaufs für alle Standorte in Deutschland auf Ökostrom macht der Konzern einen großen Schritt in diese Richtung. 

Gleichzeitig hat der Konzern damit begonnen, seine Standorte mit Photovoltaik-Anlagen auszurüsten, um künftig auch eigenen Ökostrom zu erzeugen. 

Durch den vollständigen Verzicht auf Strom aus fossilen Energieträgern wie Braun- und Steinkohle oder Erdgas senkt das Unternehmen seine Emissionen für den Stromverbrauch in Deutschland jetzt auf null. Gegenüber dem konventionellen Strommix spart Jungheinrich damit jährlich rund 15.500 Tonnen CO2 ein. 

Auch die Produktökobilanz der von Jungheinrich gefertigten Fahrzeuge verbessert sich durch die Umstellung der Produktion auf Ökostrom. Rund 11 Prozent der Energie, die ein Jungheinrich-Elektrostapler im Laufe seines Lebenszyklus verbraucht, fallen bei der Herstellung an. 

Quelle: Jungheinrich AG


Kontakt

Jungheinrich AG
Friedrich-Ebert-Damm 129
22047 Hamburg

E-Mail: sustainabilityjungheinrich.de


Weitere Informationen

www.jungheinrich.com