Best_Practices_header_schmal

Best Practices

Transport

Mobilitätskonzepte 2020 und 2025

Seit Sommer 2013 setzt Hamburg Airport das „Mobilitätskonzept 2020“ um. Es sieht vor, bis Ende 2020 mindestens 50 Prozent des Fuhrparks auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben umzustellen. Jedes neu angeschaffte Fahrzeug am Hamburg Airport muss seit 2013 grundsätzlich mit einem alternativen und umweltfreundlichen Antriebssystem ausgestattet sein, sofern der Markt wirtschaftlich und technisch vernünftige Alternativen bereitstellt. Konventionelle Varianten mit Diesel- oder Benzinantrieb kommen nur noch in begründeten Einzelfällen und für Spezialmaschinen zum Einsatz. Schon jetzt ist das Ziel weit übertroffen: Inzwischen fahren bereits rund 75 Prozent des umstellungsfähigen Fuhrparks mit alternativen Antrieben. Im neuen „Mobilitätskonzept 2025“ knüpft Hamburgs Flughafen mit weiteren innovativen Technologien an die bisherigen Erfolge an.

Übergeordnetes Ziel der Mobilitätskonzepte ist die Reduktion der CO2-Emissionen. Über die CO2-Einsparung hinaus hat die Nutzung von alternativen Antrieben einen weiteren entscheidenden Vorteil: auch die Menge freigesetzter Feinstäube, Kohlenmonoxid, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe wird drastisch verringert.

Quelle: Flughafen Hamburg GmbH


Kontakt

Flughafen Hamburg GmbH
Flughafenstr. 1-3
22335 Hamburg

Email: infoham.airport.de


Weitere Informationen

Hamburg Airport