Praxisbeispiele der Green Logistics Capital
Elbehafen_Brunsbu___ettel_Ports_RZ

Brunsbüttel: Schritt für Schritt Richtung GREENPORT

Der Industriestandort Brunsbüttel bietet in der Metropolregion Hamburg mit seiner strategischen Lage an der Elbe und am Nord-Ostsee-Kanal direkten Zugang zu Nord- und Ostsee, Anschluss an die europäischen Binnenwasserwege sowie hafennahe Industrieflächen. Diese Standortvorteile machen die Häfen in Brunsbüttel zu einem attraktiven Umschlagzentrum für das größte zusammenhängende Industriegebiet in Schleswig-Holstein und die Metropolregion Hamburg.

Mehr lesen >>

101211_Geothermische_Weichenheizung_043_RZ

Erdwärme heizt den Weichen der Hamburger Hafenbahn ein

Mit einem Pilotprojekt geht die Hamburger Hafenbahn neue Wege: Eine von der Firma Pintsch Aben geotherm entwickelte geothermische Weichenheizung wird in einem weltweit einzigartigen Pilotversuch an einer der 880 Weichen im Hamburger Hafen für eisfreie Zeiten sorgen. Die Besonderheit an der umweltfreundlichen Heizung ist, dass sie ohne externe Energiezufuhr auskommt und damit völlig autark arbeitet, ohne dabei CO2-Ausstoß zu verursachen. Damit bietet sie sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile.

Mehr lesen >>

Hansehafen_Fl1_RZ

Ausbau des Hinterlandhafens Magdeburg zum GREENPORT

Magdeburg gehört zu den wichtigsten Knotenpunkten des Hamburger Hafens im Hinterland. Die Zusammenarbeit zwischen dem Magdeburger- und dem Hamburger Hafen ist vielfältig. Beispielsweise hat Eurogate eine Kooperationsvereinbarung mit dem Magdeburger Hafen unterzeichnet, um ein „Extended Gate“ im Hinterland anbieten zu können.

Mehr lesen >>