Habacker

Kontakt

Habacker Holding GmbH & Co. KG
Cecilienallee 4
40474 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211/41 55 29-0
Fax: +49 (0)211/41 55 29-20
Mail: infohabackerholding.com

www.logpark-hamburg.de

Nachhaltige Bauweise führt zu CO2-Reduzierung

Nach der weltweiten Wirtschaftskrise befinden sich viele Branchen in einem rasanten Aufschwung. Da ist passender Raum für nachhaltiges Wachstum gefragt. Für effiziente Supply Chains achten Industrie und Handel heute besonders auf ressourcenschonende Immobilien. Eine Entwicklung, in der es nur Gewinner geben kann: Dass energiesparende Logistikanlagen sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt schonen, verdeutlicht das Beispiel Log- Park Hamburg. Dessen erstes Gebäudeprojekt wurde bereits mit dem Gold- Zertifikat als höchstes Gütesiegel der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet.

Ob Ökologie, Ökonomie, Technik, Prozessorientierung oder standortbezogene, soziokulturelle und funktionale Aspekte: Das Projekt im LogPark Hamburg wurde weit über den gesetzlichen Anforderungen konzipiert. Beim nachhaltigen Bauen von Logistikimmobilien nimmt der Logistikpark der Habacker LogPark Holding eine Vorreiterrolle in der Metropolregion Hamburg ein.

Nachhaltigkeit beginnt hier schon bei der Lage. Kosten- und verkehrsgünstig liegt das Areal an der Autobahn 1, Abfahrt Rade – nur 20 Kilometer Luftlinie vom Hamburger Hafen entfernt. Aufgrund der Ansiedlung von mehreren Logistikakteuren sind die Einrichtung von Lkw-Shuttles und die Reduzierung von Transporten sowie Treibhausgasen möglich.

Die Logistikanlagen erfüllen die modernen Green Building-Standards. Mit Geothermie, einem hohen Tageslichtanteil, höchster thermischer Isolierung und einer effizienten Beheizungsanlage mittels Dunkelstrahlertechnik sinken die Energiekosten für die Mieter um mehr als 30 Prozent gegenüber herkömmlichen Logistikanlagen. So reduziert sich der CO2-Ausstoß deutlich.

Neben Frauenparkplätzen und Fahrradständern wurde für die Mitarbeiter im LogPark Hamburg eine Buslinie zwischen dem S-Bahnhof Neu Wulmstorf und dem Logistikpark eingerichtet. Die Kosten dieser ÖPNV-Anbindung trägt größtenteils der Immobilienentwickler. Darüber hinaus sorgt das Unternehmen für eine standortgerechte Bepflanzung, unterstützt lokale Aufforstungsarbeiten und finanziert Ausgleichsflächen in der Umgebung. Nachhaltigkeit stellen die Immobilienexperten darüber hinaus im fortlaufenden Gebäudemanagement sicher.