Förderprogramme

KfW Eneuerbare Energien

Mit diesem KfW-Programm werden Investitionen für die Nutzung von erneuerbaren Energien unterstützt.

Thematische Kategorien

  • Programmteil "Standard"
    Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien zur Erzeugung von Strom bzw. Strom und Wärme in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), z. B. Windkraft- oder Photovoltaikanlagen.
  • Programmteil "Premium"
    Förderung besonders förderwürdige größere Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien für die Wärmenutzung, z. B. große Solarkollektoranlagen oder Biomasse-Anlagen zur Verbrennung fester Biomasse.

Antragsberechtigte Einrichtungen

  • Programmteil „Standard“
    Gewerbliche Unternehmen, Freiberuflich Tätige, Natürliche Personen und gemeinnützige Antragssteller, die den erzeugten Strom/die erzeugte Wärme einspeisen.
  • Programmteil „Premium“
    Natürliche und gemeinnützige Antragssteller, die die erzeugte Wärme und/oder den erzeugten Strom ausschließlich für den Eigenbedarf nutzen, Freiberuflich Tätige, Land- und Forstwirte, Kleine und mittlere private gewerbliche Unternehmen (KMU), welche die KMU-Kriterien der EU-Kommission erfüllen und Großunternehmen bei besonders förderwürdigen Maßnahmen der Solarthermie, Tiefengeothermie, Wärmespeicher und Wärmenetze.

Zuwendungsvoraussetzungen
Eine Förderung ist ausgeschlossen, wenn vor einer schriftlichen Zustimmung der IFB mit Baumaßnahmen begonnen worden ist.

Förderquoten

  • Bis zu 100 % der förderungsfähigen Kosten können mit einem Kreditbetrag von bis zu 10 Millionen EUR finanziert werden.
  • Zusätzlich zum zinsgünstigen Darlehen wird, bei den Verwendungszwecken des Programmteils "Premium"  ein Tilgungszuschuss aus Bundesmitteln gewährt.

Art der Zuwendung
Darlehen 

Frist zur Einreichung von Skizzen
Keine Fristen, eine Einreichung von Projektskizzen ist jederzeit möglich

Weitere Informationen