Arbeitskreise

Arbeitskreis Schiene

Für die deutschen Seehäfen ist die weitere Entwicklung der Schienengüterverkehre ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Seehäfen. Deutsche Seehäfen sind herausragende Logistikknoten in europäischen und weltweiten Netzwerken. Die Festlegung eines europäischen Kernnetzes (TEN) unter Einbeziehung wichtiger deutscher Seehäfen sichert auch für die Zukunft einen hohen Stellenwert der Schienengüterverkehre sowie Wachstumspotenziale zu deutschen Seehäfen.

Aufgrund von größeren Baumaßnahmen im Bereich der Verkehrsinfrastruktur in den größten deutschen Häfen in Hamburg und Bremerhaven, kann es zu empfindlichen Auswirkungen bei der Durchführung der Schienengüterverkehre von und zu den Seehäfen kommen. Trotz verschiedener Fortschritte in der Infrastruktur, bei den IT-Verfahren sowie bei den Steuerungstools in den Häfen gibt es eine Vielzahl an Herausforderungen zur Verbesserung der Performance, Wirtschaftlichkeit und Steuerung von Schienengüterverkehren.

Die Gründung des Arbeitskreises Schiene im Rahmen der Logistik-Initiative Hamburg beinhaltet eine Bündelung der Interessen der schienenbezogenen Hinterlandverkehre von und zu deutschen Seehäfen. Der Arbeitskreis sichert die bessere Durchsetzbarkeit von Maßnahmen zur Verbesserung der Performance und Wirtschaftlichkeit der Schienengüterverkehre in den Seehäfen mit der erforderlichen Infrastruktur.

Mehr lesen >>>

Logo_Ak_Schiene